GBNLFRESPTPLITRUTRD

      

 



HomeAktuellesTermineForumChatSitemapKontaktLoginImpressum

 

 

Werden auch Sie jetzt BPPh Mitglied!

      BUND DEUTSCHER
      PHILATELISTEN e.V.

      Mildred-Scheel-Str.2
      53175 Bonn
      Tel.: 0228 / 30858-0
      Fax: 0228 / 30858-12
      eMail: info@bdph.de

      © by BDPh, Bonn 2014

 


 




Richard-Renner-Medaille



Statuten der vom Bund Deutscher Philatelisten gestifteten Richard-Renner-Medaille

 

Der 17. Bundestag des Bundes Deutscher Philatelisten e.V. hat in seiner Sitzung am 31. August 1963 nachfolgende Satzung für die Verleihung der Richard-Renner-Medaille beschlossen:

 

§ 1 In Anerkennung der überragenden Verdienste des Wiederbegründers des Bundes Deutscher Philatelisten hat der Bundestag die Stiftung einer RICHARD-RENNER-MEDAILLE beschlossen.

 

§ 2 Die Richard-Renner-Medaille zeigt auf der Vorderseite das Bildnis von Richard Renner. Die Medaille trägt auf der Rückseite die Inschrift:

Der Bund Deutscher Philatelisten dem verdienten Philatelisten.

Die Medaille ist in Silber geprägt. Über die Verleihung der Medaille wird ein Besitzzeugnis ausgestellt. Die Richard-Renner-Medaille wird an Mitglieder des Bundes Deutscher Philatelisten verliehen, die sich auf organisatorischem Gebiet oder durch ihr beispielhaftes Wirken für die Belange der Deutschen Philatelie besondere Verdienste erworben haben.

 

§ 3 Die Verleihung geschieht durch ein Kuratorium auf dem Philatelistentag.

 

§ 4 Das Kuratorium für die Verleihung der Richard-Renner-Medaille setzt sich wie folgt zusammen:

1. Präsident des Bundes Deutscher Philatelisten,

2. Vorsitzender des Verwaltungsrats,

3. Vorsitzender (Vorsitzende) des Hamburger Vereins für Briefmarkenkunde,

4. dessen Mitglied Richard Renner seit Jahrzehnten bis zu seinem Ableben gewesen ist.

Das Kuratorium, dessen Einberufung dem Präsidenten des Bundes Deutscher Philatelisten obliegt, entscheidet mit Stimmenmehrheit.

 

§ 5 Vorschläge für die Verleihung der Richard-Renner-Medaille können von den Landesverbänden und den Vereinen mit schriftlicher Begründung bis zum 1.Juli eines jeden Jahres bei der Bundesgeschäftsstelle eingereicht werden.

Die Kosten für die Verleihung der Richard-Renner-Medaille trägt der Bund Deutscher Philatelisten e.V.

Mit der Auflösung des Bundes Deutscher Philatelisten e.V. entfällt die Stiftung der Richard-Renner-Medaille.

 

Berlin den, 31.Aug. 1963

Freiburg, den 7.Okt. 1972 (Änderung § 4)

 


Träger der Richard-Renner-Medaille


1963 Berlin Cäsar Asmus, Hamburg Blankensee + 
1964 Heidelberg August Bertram, Hannover + 
1964 Heidelberg Dr. Otto Nicodemus, Bad Soden + 
1965 Essen August Jordan, Münster + 
1966 Hannover Josef Zink, Stuttgart + 
1966 Hannover Walter Kindermann, Hamburg + 
1967 Karlsruhe Rupert Ernst, Karlsruhe + 
1967 Karlsruhe Heinrich Schlemmer, Köln + 
1968 Soest Richard Zweigler, Bocholt + 
1969 Garmisch Wilhelm Kähler, Lübeck + 
1970 Hamburg Rudolf Niedermeyer, Nürnberg + 
1970 Hamburg Pierre Seguy, Saarwellingen + 
1970 Hamburg Dr. Arno Lienau, Hamburg + 
1971 Kassel Dr. Gerhard Düntsch, Berlin + 
1971 Kassel Renate Brandt, Hamburg + 
1972 Freiburg Fritz Fasse, Mainz + 
1972 Freiburg Heinz Lauke, Hannover + 
1973 Krefeld Dieter Brocks, Hamburg + 
1973 Krefeld Hartwig Danesch, Schwelm 
1974 Bad Homburg F.W. Blecher, Essen + 
1974 Bad Homburg Günther Welter, Bad Camberg + 
1975 Berlin Dr. Heinz Jaeger, Lörrach 
1976 Bremerhaven A.W. Böcker, St. Augustur + 
1977 München Hans Paikert, Düsseldorf + 
1978 Frankfurt/M. Theo Schmitt, Frankfurt/M. + 
1979 Mannheim Heinz Kipp, Soest + 
1980 Aachen Emil-W. Mewes, Düsseldorf + 
1981 Kiel Kurt Hermle, Rottweil + 
1982 Leverkusen Kurt Dahmann, Berlin + 
1983 Osnabrück Reiner Wyszomirski, Langen + 
1984 Ingolstadt KarlHeinz Dobbert, Berlin + 
1985 Baden Baden Ellen Holz, Berlin + 
1986 Hannover Gerhard Hüttl, Leverkusen + 
1987 Koblenz Robert Höhn, Köln 
1988 Berlin Helga van Laak, Düsseldorf + 
1989 Mainz Horst Aisslinger, Aalen + 
1990 Friedrichshafen Ernst Müller, Leer, Ostfr. 
1991 Saarbrücken Karl Ehrler, Stuttgart 
1992 Passau Hildegard Langwost, Hannover 
1993 Gera Dieter Diefenbach, Bad Vilbel + 
1994 Donaueschingen Wilhelm van Loo, Aachen 
1995 Bremen Michael Adler, Forchheim + 
1996 Hannover Ekke Geisel, Pattensen + 
1997 Leipzig Jutta Fullrich, Winsen/Luhe + 
1998 Zweibrücken Peter Fischer, Berlin 
1999 Soest Harry von Hofmann, Hamburg 
2000 Berlin Dr. Eckart Bergmann, Arnstadt 
2001 Bad Dürkheim Franz-Josef Lindauer, Soest 
2002 Garmisch-Partenkirchen Wolfgang Fendler, Friedrichsdorf + 
2003 Kiel August Wahn, Heilbronn 
2004 Wernigerode Dieter Hartig, Büdingen 
2005 Bruchsal Herbert Kroog, Gorleben 
2006 Bad Reichenhall Kurt Link, Gotha + 
2007 Wolfsburg Bernward Schubert, Ludwigsburg 
2008 Weiden Inge Riese, Hamburg 
2009 Bad Sassendorf Friedrich Steinmeyer, Kirchlinteln 
2010 Suhl Frank H. Walter, Berlin 
2011 Wuppertal Horst Geyermann, Berlin 
2012 Mainz (IPHLA) Sabine Schwanke, Hamburg 
2013 Heidenheim Herbert Wagner, Schifferstadt 
2014 Haldensleben Ludwig Gambert, Hammelburg 
2016 Hamburg Eckehard Fromm, Gotha 
   
   
   
   

 

<< Zurück zur Übersicht



Druckerfreundliche Ansicht
 

Webdesign & Hosting: SW-Mediendesign